Vorlesewettbewerb Französisch

Französisch VorlesewettbewerbDer Schulsieger des diesjähren Vorlesewettbewerb Französisch heißt Yonah aus der 8 c! Außerdem gab es zwei zweite Plätze: Niela aus der 8c und Jason aus der 8a.

Yonah wird unsere Schule am 28.04.22 beim Endausscheid des Wettbewerbs bei der Deutsch-Fränzösischen Gesellschaft in Kiel vertreten. Wir drücken ihm die Daumen!!!

Erfolgreiche Platzierungen bei Jugend forscht

Tonja ExperimentFoto: Christine Kloodt / JufoGleich drei Altenholzer Schüler*innen überzeugten die Jury beim diesjährigen Wettbewerb "Jugend forscht / Schüler experimentieren"!

Tonya (Jg.10, Bild) hat eine Form der nachhaltigen Aquakultur an Land erforscht und erhielt dafür  den 1. Preis im Regionalwettbewerb. Mithilfe einer kleinen Modellaquakultur untersuchte sie, wie man eine Aquakultur an Land ökologisch nachhaltig gestalten kann. Das bedeutet, dass im Abwasser durch die geschickte Kombination verschiedener Ostseemeeresorganismen Nährstoffe gebunden werden - z.B. daduch, dass die Algen Nitrat und Phosphat aufnehmen. Marten (Jg. 6, 2. Preis) untersuchte, wie sich Schimmelpilze von Weichkäse auf andere Käsesorten überträgt - durch die Benutzung desselben Käsemessers. Elisabeth (Jg.5, 3. Preis) ging der Frage nach, ob ihre Stabschrecken Muster erkennen können.

Die Kieler Nachrichten berichteten über Tonyas Erfolg (KN/ v.Schmidt-Phiseldeck): pdfKN_2022_05_20_Jugend_forscht_Tonya.pdf

Wir gratulieren den Preisträger*innen und freuen uns sehr über die naturwissenschaftliche "Forschercommunity" an unserer Schule! Hast du auch eine Forscherfrage, der du gerne nachgehen möchtest? Dann wende dich an deine Lehrkraft und erzähle ihr davon!

Sorge um ukrainische Austauschschule

Ukraine Panzer kleinWie so oft in den letzten acht Jahren seit dem „Euromaidan“ 2013/14 gehen unsere Gedanken in diesen Tagen häufig nach Kiew zu den Schülerinnen und Schülern sowie unseren Kolleginnen und Kollegen an unserer Partnerschule Gymnasium Nr. 59 in der ukrainischen Hauptstadt.

Der Konflikt in der Ostukraine ist zu einem Krieg eskaliert. Bereits nach Putins bedrohlicher Rede zu Beginn dieser Woche brachte der dortige Deutschlehrer in einem Telefonat die Gefühlslage vieler Ukrainer auf den Punkt: „Wir haben Angst!“ Nun hat Putin auch die schlimmsten Befürchtungen übertroffen und sich für eine umfassende militärische Aggression entschieden. Die Schulen in Kiew sind geschlossen worden und viele Familien verlassen die Hauptstadt, um sich auf dem Land in Sicherheit zu bringen. Wir hoffen, dass es bald zu einer Rückkehr zur diplomatischen Beilegung des komplizierten Konflikts kommt, denn wie in jedem Krieg leiden vor allem unschuldige Menschen auf allen Seiten.

(Das Foto zeigt eine Altenholzer Schülergruppe mit ukrainischen Freunden beim Besuch des Weltkriegsmuseums in Kiew im Jahr 2017.)

Die Kieler Nachrichten berichteten über die Beziehungen unseren Austausch in Kriegszeiten (KN/ v. Schmidt-Phiseldeck): pdfKN_2022_03_05_Ukrainekrieg.pdf

Und auch der Deutschlandfunk griff das Thema auf  (DLF Audiothek, 28.2.22):

Berufliche Orientierung und Universität Kiel

BO EXTRADie Berufliche Orientierung am Gymnasium Altenholz geht neue Wege. Am 02.02.2022 fand in einer digitalen, interaktiven Präsentation eine Vorstellung der Universität Kiel bei uns statt. Dabei stellten Frau Coordes und Frau Spehling von der Zentralen Studienberatung Schülerinnen und Schülern unserer Oberstufe die Uni, das Studium dort, Bewerbungen und Einschreibungen vor. Alle Fragen zu u.a. Zwei-Fach-Bachelor-Studiengängen, Promotion und prähistorischer Archäologie wurden beantwortet. 

In weiteren dieser außerunterrichtlichen Veranstaltungen betrachten Experten von Arbeitsagentur, Studienberatungen und Industrie- und Handelskammern die Fachhochschule, duale Studiengängen, Ausbildungsberufe, den Weg vom Abi zum Stuidum usw. Diese Termine sind Bestandteil eines neuen Konzeptes zur Beruflichen Orientierung, das aktuell in allen Schulgremien diskutiert wird.

Neue Patenschaft mit amerikanischer High School

Partnerschule USAÜber eine Initiative des Goethe-Instituts wurde das Gymnasium Altenholz vom Deutschlehrer Bill Baker Ende letzten Jahres angeschrieben: Die Fountain Inn High School  in South Carolina (USA) suchte eine interessante Partnerschule in Deutschland!

Unser Englischlehrer Willem Herrmann antwortete ihm und so kam in dieser Woche ein erster Kontakt zwischen einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus den 9. und 10. Klassen mit Gleichaltrigen an der High School in Greenville zustande - in Form einer Videokonferenz. Die Deutschen mussten länger bleiben, die Amerikaner früher kommen - es sind sechs Stunden Zeitunterschied! Mit etlichen Lachern und vielen gegenseitigen Fragen zum Schulleben war dies ein gelungener Auftakt zu einem sicherlich spannenden Kontakt. Wer sich einen kurzer Eindruck verschaffen möchte, kann dies auf dem Youtubekanal der US-High School machen. Die Schule ist übrigens eine absolute Neugründung, es gibt derzeit nur den 9. Jahrgang mit einer Schülerzahl von 375.

https://m.youtube.com/watch?v=U-Oe_s1zK_U

 

Holocaust-Gedenktag 27.1.2022

Bejarano webEsther Bejarano hat uns in den Jahren 2015 bis 2018 wiederholt in Altenholz besucht, um als Zeitzeugin über ihre Erlebnisse in der Nazizeit und das Wunder des Überlebens im KZ Auschwitz-Birkenau zu berichten, mit unseren Schülerinnen und Schülern zu diskutieren und mit ihrer Band „Microphone Mafia“ zu musizieren. Esther Bejarano wurde 1924 als Esther Loewy geboren; gestorben ist sie nach einem langen und bewegten Leben im vergangenen Sommer in Hamburg. Sie war eine der bekannteren deutschen jüdischen Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau. Bis zu Ihrem Tod setzte sie sich engagiert gegen Rassismus und Neofaschismus ein.

Wir freuen uns, sie wiederholt bei uns in Altenholz zu Gast gehabt zu haben. In dieser Woche werden wir im Geschichtsunterricht anlässlich des diesjährigen Holocaust-Gedenktags am 27.1.2022 und der Aktion #LichtZeigen die Gräuel der Shoa thematisieren und die „Zukunft des Erinnerns“ in einer Zeit ohne Zeitzeugen in den Blick nehmen.

Altenholzer Schüler erfolgreich bei Matheolympiade

Kreissieger MatheolympiadeWir gratulieren zwei SchülerInnen, die sich für den Landesentscheid in der Mathematikolympiade qualifizieren konnten! Aufgrund ihrer guten Ergebnisse bei der Kreisveranstaltung sind Finn (1. Platz, Klasse 6) und Jytte (3. Platz, Kasse 5) nominiert worden.
Ebenfalls einen Podestplatz (3. Platz) bei der Kreisrunde erreichten Lönne  und Jonte.

Wir drücken die Daumen für die nächste Runde!

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

MaskottchenGemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 5b und unserem Maskottchen "Skotti" Lupi wünschen wir allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferien. Kommt gut ins neue Jahr 2022 und bleibt gesund!

Der Unterricht an unserer Schule beginnt wieder am Montag, 10. Januar. 

Kunst gegen Mauern

Kunst gegen MauernBeim internationalen Kunstprojekt "Kunst gegen Mauern" beteiligten sich in diesem Schuljahr zwei Oberstufenkurse und die Klasse 9a. Dieses spendenfinanzierte Berliner Bildungsprojekt gegen Abschottung und Spaltung stellte maßstabsgetreue, handgefertigte Keramikrohlinge zur Verfügung, die die Schülerinnen und Schüler individuell gestalten durften. Ziel war es über die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Berliner Mauer ein offeneres Bewusstsein zu Ost und West, zu Spaltung und Zusammenschluss zu bekommen. Mit viel Engagement wurden die Ideen in verschiedensten Techniken umgesetzt.
Doch machen Sie sich selbst ein Bild! Schauen Sie sich die große Vitrine im Hauptflur mit den beeindruckenden Ergebnissen an oder besuchen Sie die Internetseite www.kunst-gegen-mauern.de .

Bundespräsident zeichnet Preisträgerinnen aus

bellevue 2021 1Beim diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten hat unsere Schule zum wiederholten Mal große Erfolge feiern können. Durch insgesamt fünf preisgekrönte Arbeiten zum Wettbewerbsthema „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ auf Landesebene wurde das Gymnasium Altenholz auch in diesem Jahr wieder die „landesbeste Schule“ Schleswig-Holsteins und daher von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins Schloss Bellevue eingeladen. Dort haben Antonia Schmädicke, Jette Mokrus und Lily Stieper als Delegation unsere Schule vertreten. Doch nicht nur das: Zusätzlich zu ihrem ersten Preis auf Landesebene wurden Sie vom Bundespräsidenten für ihren Film „Olympia 1972: Terror in München - friedliche Spiele in Kiel?“ mit einem dritten Preis auf Bundesebene ausgezeichnet und können sich so über ein weiteres Preisgeld in Höhe von 750 Euro freuen. Herzlichen Glückwunsch an die strahlenden Bundespreisträgerinnen!

Weitere Beiträge ...

feed-image RSS Feed