Corona Informationen

Wahlpflichtkurs Sozialwissenschaften

Sozialwissenschaften (SoWi)

SoWi WPK

 

 

 

 

 

Der Wahlpflichtbereich Sozialwissenschaften (Sowi) wird an unserer Schule seit sechs Jahren von Lehrern der Fächer Geschichte, Geographie und Wipo gestaltet. Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 arbeiten darin an langfristigen Projekten, mit denen sie wiederholt erfolgreich an bundesweiten Wettbewerben teilgenommen haben. Hierbei werden besonders folgende Kompetenzen ausgebildet: Eigenständigkeit, Teamfähigkeit, Zeitmanagement, problemorientiertes Denken und Handeln sowie vielfältige Präsentationsfähigkeiten. Ausdrücklich gewünscht ist dabei die Arbeit fern jeglicher Schul- und Fächergrenzen. Beispielsweise haben die Schüler sich mit folgenden selbstgewählten Themen intensiv auseinandergesetzt: Schubladen- und Barschelaffäre (Dokumentation), Was kostet ein Mensch? (Vortrag), Skandalrapper Bushido (Wandzeitung), Oskar Kusch – ein Widerstandskämpfer? (u.a. Hörspiel, Blog-Tagebuch, Film, Theaterstück), Kieler Woche und Komasaufen (Infoausstellung und Parcours), Olympia 2024 (Filme), Ukraine-Konflikt (Infobroschüre).

Nachfolgend einige Stimmen der Akteure:

Henning Schröder (Lehrer): „Toll fand ich die Auszeichnung unserer
Schülerarbeiten beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten als landesbeste
Schule. Das absolute Highlight war der Besuch mit einer Schülerdelegation beim
Bundespräsidenten."

Carsten Droste (Lehrer): „Ich erinnere mich immer wieder
gern an das von Schülern vorbildlich vorbereitete Interview mit dem ehemaligen
Fahrer von Ministerpräsident Uwe Barschel. Die Spannung im Raum war förmlich zu
spüren."

Marit: „Der Sowi-Unterricht ist sehr abwechslungsreich
gestaltet. Die Klasse ist ein Team und jeder einzelne  wird bei der Arbeit hier gebraucht. Das
Miteinander-Arbeiten macht einfach Spaß und man freut sich, wenn man auf dem
Stundenplan sieht, dass man am nächsten Tag wieder Sowi hat."

Levi: „Die Selbstständigkeit, das freie Arbeiten und die
interessanten, modernen Beiträge machen Sowi zum Fach meiner Wahl. Ich kann es
jedem geschichtlich oder politisch Interessierten empfehlen."

Henrijette: „ Warum Sowi? – Sehr viel freies Arbeiten und
abwechslungsreicher Unterricht."

Nelli: „Zusammen mit Freunden kann man Projekte erschaffen,
auf die man am Ende wirklich stolz ist. Gerade auch wenn man über Probleme
gestolpert ist und diese dann zusammen auch überwunden hat."