Digitale Medien im Unterricht

LaptopklasseDas Gymnasium Altenholz kann beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht bereits auf eine lange Tradition zurückblicken (pdfMedienbildung_am_Gym_Ahz_18.10.2017.pdf). So bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern schon seit 15 Jahren die Möglichkeit, das Fach Informatik von der Klassenstufe 8 an durchgehend bis zum Abitur zu belegen. Vom Schuljahr 2019/20 an soll diese informatorische Grundbildung ausgeweitet werden, in dem auch bereits in den Klassenstufen 5 und 6 Informatikunterricht angeboten wird:

pdfKonzept_Medienkompetenz_und_Angewandte_Informatik.pdf

In drei Computerräumen haben die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I die Gelegenheit, die im Informatikunterricht erarbeiteten Fertigkeiten im fachlichen Kontext anzuwenden und zu vertiefen. In der Sekundarstufe II bringen die Schülerinnen und Schüler nach Möglichkeit ihr eigenes Endgerät, in der Regel ein Laptop,  mit in den Unterricht ("Bring Your Own Device / BYOD"). Auch Smartphones werden auf vielfältige Weise im Unterricht eingesetzt, wie dieser Zeitungsartikel zeigt:

pdfKN_2017_10_05_Laptopklasse.pdf

Darüber hinaus spielt die Medienerziehung, also die Frage nach dem Umgang mit digitalen Medien im Alltag, eine große Rolle. Medienkompetenztage in den 6. Klassen, jeweils mit Elternabenden, sollen früh das Bewusstsein für Gefahren und Versuchungen schärfen. Doch auch im Fachunterricht werden die Themen "Soziale Netzwerke" und "Intenet" regelmäßig aufgegriffen.

Um das beschriebene "Lernen mit  und über digitale Medien" in einen systematischen Aufbau von Medienkompetenz münden zu lassen, hat das Kollegium im Jahr 2018 ein Mediencurruriculum erarbeitet, welches innerhalb der schulinternen Fachcurricula derzeit weiter ausdifferenziert wird (siehe dort):

pdfEntwurf_Mediencurriculum_KMK.pdf