Corona Informationen

Deutschunterricht am Gymnasium Altenholz

Im Deutschunterricht des Gymnasiums Altenholz lernt ihr Sprache als Werkzeug kennen: ein Werkzeug zum Kommunizieren, aber auch für das Denken. In 8 Jahren übt ihr über das Sprechen, das Schreiben und das Lesen kontinuierlich den Umgang mit diesem Werkzeug ein. Das Werkzeug selbst wird dabei immer schärfer.

In jeder Klassenstufe stehen besondere Themen im Vordergrund. In den Klassenstufen 5 und 6 sind das Geschichten: Ihr erzählt eigene Geschichten und schreibt sie auch auf, ihr lest Geschichten von anderen, manchmal auch Lieblingsgeschichten, die sich Menschen schon seit Hunderten von Jahren erzählen, ihr übt es, sie gut vorzulesen. Und beim Vorlesewettbewerb küren die 6. Klassen jedes Jahr ihren Meister.

In der Mittelstufe könnt ihr euch dann schon in neue Welten hineinlesen. Ihr betretet die Welt außerhalb der Schule, ihr begebt euch in die Öffentlichkeit. Ihr setzt euch mit den Meinungen anderer Menschen auseinander, ihr versucht, andere von eurer eigenen Meinung zu überzeugen und diese auch zu veröffentlichen. Jedes Jahr nehmen Klassen am ZiSch-Projekt der Kieler Nachrichten oder am Wettbewerb „Jugend debattiert" teil. Dabei lernt ihr, nicht nur richtig, sondern auch ansprechend zu sprechen und zu schreiben. Besonders wichtig wird das beim Thema „Sich bewerben: für sich werben" in den 9. Klassen.

Im Oberstufendeutschunterricht seid ihr sprachlich reif für „große" Literatur: Ihr setzt euch mit Meistern von Goethe bis Kehlmann auseinander und seid inzwischen in der Lage, euch die spannendsten Gedanken herauszusuchen, die ihr mitnehmen wollt in euer Leben nach dem Abitur.

Schulinternes Fachcurriculum Deutsch

 
Hier finden Sie den aktuellen Stand unseres schulinternen Fachcurriculums:

pdfSchulinternes_Fachcurriculum_Deutsch_April_2016.pdf

Die Aufgabe eines schulinternen Fachcurriculums ist es, die Kerninhalte und Kompetenzen, die in den Fachanforderungen / Lehrplänen des Landes Schleswig-Holstein verbindlich vorgegeben sind, über die einzelnen Jahrgangsstufen hinweg aufzubauen. Das schulinterne Fachcurriculum bildet die Planungsgrundlage für den Fachunterricht und enthält konkrete Beschlüsse der Fachschaft über
  • anzustrebende Kompetenzen für die einzelnen Jahrgangsstufen
  • Schwerpunktsetzungen, die Verteilung und Gewichtung von Unterrichtsinhalten und Themen
  • fachspezifische Methoden (mit Bezug zum Methodencurriculum)
  • angemessene mediale Gestaltung des Unterrichts (mit Bezug zum Mediencurriculum)
  • Diagnostik, Differenzierung und Förderung,
  • Leistungsmessung und Leistungsbewertung (in Ergänzung zu den allgemeinen Vorgaben der Schule)
  • Einbeziehung außerunterrichtlicher Lernangebote und Ganztagsangebote.

Das Fachcurriculum berücksichtigt die Prinzipien des fächerverbindenden und fächerübergreifenden wie auch des themenzentrierten Arbeitens. Weitere Ausführungen zur Gestaltung des schulinternen Fachcurriculums finden sich im Kapitel 4 der Fachanforderungen.

Es wird regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt.