Nachrichten

Berufliche Orientierung und Universität Kiel

BO EXTRADie Berufliche Orientierung am Gymnasium Altenholz geht neue Wege. Am 02.02.2022 fand in einer digitalen, interaktiven Präsentation eine Vorstellung der Universität Kiel bei uns statt. Dabei stellten Frau Coordes und Frau Spehling von der Zentralen Studienberatung Schülerinnen und Schülern unserer Oberstufe die Uni, das Studium dort, Bewerbungen und Einschreibungen vor. Alle Fragen zu u.a. Zwei-Fach-Bachelor-Studiengängen, Promotion und prähistorischer Archäologie wurden beantwortet. 

In weiteren dieser außerunterrichtlichen Veranstaltungen betrachten Experten von Arbeitsagentur, Studienberatungen und Industrie- und Handelskammern die Fachhochschule, duale Studiengängen, Ausbildungsberufe, den Weg vom Abi zum Stuidum usw. Diese Termine sind Bestandteil eines neuen Konzeptes zur Beruflichen Orientierung, das aktuell in allen Schulgremien diskutiert wird.

Neue Patenschaft mit amerikanischer High School

Partnerschule USAÜber eine Initiative des Goethe-Instituts wurde das Gymnasium Altenholz vom Deutschlehrer Bill Baker Ende letzten Jahres angeschrieben: Die Fountain Inn High School  in South Carolina (USA) suchte eine interessante Partnerschule in Deutschland!

Unser Englischlehrer Willem Herrmann antwortete ihm und so kam in dieser Woche ein erster Kontakt zwischen einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus den 9. und 10. Klassen mit Gleichaltrigen an der High School in Greenville zustande - in Form einer Videokonferenz. Die Deutschen mussten länger bleiben, die Amerikaner früher kommen - es sind sechs Stunden Zeitunterschied! Mit etlichen Lachern und vielen gegenseitigen Fragen zum Schulleben war dies ein gelungener Auftakt zu einem sicherlich spannenden Kontakt. Wer sich einen kurzer Eindruck verschaffen möchte, kann dies auf dem Youtubekanal der US-High School machen. Die Schule ist übrigens eine absolute Neugründung, es gibt derzeit nur den 9. Jahrgang mit einer Schülerzahl von 375.

https://m.youtube.com/watch?v=U-Oe_s1zK_U

 

Informationen zum Schulstart

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

trotz der außerordentlich hohen Infektionszahlen im Einzugsgebiet unserer Schule werden wir am kommenden Montag (10.1.) den regulären Unterricht nach Stundenplan wieder aufnehmen. Damit dies gelingt und wir Ansteckungen im Schulalltag so weit wie möglich vermeiden, gelten verschärfte Hygieneregeln:

1. Testungen und Maskenpflicht
Wir werden uns jetzt 3x wöchentlich, also Montag, Mittwoch und Freitag testen. Am besten testet ihr euch alle (also auch die Geimpfen und Genesenen) bereits morgens vor Schulbeginn. Das Formular zur Selbstauskunft könnt ihr pdfHIER downloaden und ausdrucken. Alle anderen erhalten eine  Testmöglichkeit in der Schule in der ersten Unterrichtsstunde des Tages.

Die Maskenpflicht im Gebäude bleibt unverändert bestehen. Bitte esst und trinkt draußen, damit die Maske im Gebäude möglichst zu keinem Zeitpunkt mehr abgenommen werden muss!  

2. Sport- und Musikunterricht
Der Sportunterricht wird durch "moderate Bewegungsangebote" im Freien ersetzt. Dies gilt auch für den Schwimmunterricht. Die Sporthalle (inkl. Umkleidekabinen) ist für den Schulsport geperrt. Bitte zieht euch zu Beginn der Sportstunde eure "Draußen-Sportschuhe" an und wartet im Klassenzimmer auf eure Lehrkraft. Oberstufenkurse treffen sich auf dem Schulhof. Eine spezielle Sportkleidung ist nicht nötig.

Das Singen und das Spielen von Blasinstrumenten entfällt. Dies gilt sowohl für den Musikunterricht als auch  für AG- Angebote (Chor, Big-Band).

3. Ganztagsangebote und Mittagessen
Das Ganztagsangebot entfällt, um Begegnungen von SchülerInnen verschiedener Klassen zu vermeiden. Dies gilt auch für die Hausaufgabenbetreuung.
Bis auf Weiteres gibt es kein warmes Mittagessen. Die Cafeteria bietet aber weiterhin Brötchen und Snacks zum Mitnehmen an - für Verpflegung ist also gesorgt. Bitte verzehrt die Speisen draußen auf dem Schulhof (s.o.).

Alle diese Regeln gelten zunächst für die kommenden zwei Wochen (bis 23.1.). Wir danken für euer Verständnis!

Die Schulleitung

Holocaust-Gedenktag 27.1.2022

Bejarano webEsther Bejarano hat uns in den Jahren 2015 bis 2018 wiederholt in Altenholz besucht, um als Zeitzeugin über ihre Erlebnisse in der Nazizeit und das Wunder des Überlebens im KZ Auschwitz-Birkenau zu berichten, mit unseren Schülerinnen und Schülern zu diskutieren und mit ihrer Band „Microphone Mafia“ zu musizieren. Esther Bejarano wurde 1924 als Esther Loewy geboren; gestorben ist sie nach einem langen und bewegten Leben im vergangenen Sommer in Hamburg. Sie war eine der bekannteren deutschen jüdischen Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau. Bis zu Ihrem Tod setzte sie sich engagiert gegen Rassismus und Neofaschismus ein.

Wir freuen uns, sie wiederholt bei uns in Altenholz zu Gast gehabt zu haben. In dieser Woche werden wir im Geschichtsunterricht anlässlich des diesjährigen Holocaust-Gedenktags am 27.1.2022 und der Aktion #LichtZeigen die Gräuel der Shoa thematisieren und die „Zukunft des Erinnerns“ in einer Zeit ohne Zeitzeugen in den Blick nehmen.

Altenholzer Schüler erfolgreich bei Matheolympiade

Kreissieger MatheolympiadeWir gratulieren zwei SchülerInnen, die sich für den Landesentscheid in der Mathematikolympiade qualifizieren konnten! Aufgrund ihrer guten Ergebnisse bei der Kreisveranstaltung sind Finn (1. Platz, Klasse 6) und Jytte (3. Platz, Kasse 5) nominiert worden.
Ebenfalls einen Podestplatz (3. Platz) bei der Kreisrunde erreichten Lönne  und Jonte.

Wir drücken die Daumen für die nächste Runde!

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

MaskottchenGemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 5b und unserem Maskottchen "Skotti" Lupi wünschen wir allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferien. Kommt gut ins neue Jahr 2022 und bleibt gesund!

Der Unterricht an unserer Schule beginnt wieder am Montag, 10. Januar. 

Kunst gegen Mauern

Kunst gegen MauernBeim internationalen Kunstprojekt "Kunst gegen Mauern" beteiligten sich in diesem Schuljahr zwei Oberstufenkurse und die Klasse 9a. Dieses spendenfinanzierte Berliner Bildungsprojekt gegen Abschottung und Spaltung stellte maßstabsgetreue, handgefertigte Keramikrohlinge zur Verfügung, die die Schülerinnen und Schüler individuell gestalten durften. Ziel war es über die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Berliner Mauer ein offeneres Bewusstsein zu Ost und West, zu Spaltung und Zusammenschluss zu bekommen. Mit viel Engagement wurden die Ideen in verschiedensten Techniken umgesetzt.
Doch machen Sie sich selbst ein Bild! Schauen Sie sich die große Vitrine im Hauptflur mit den beeindruckenden Ergebnissen an oder besuchen Sie die Internetseite www.kunst-gegen-mauern.de .

Bundespräsident zeichnet Preisträgerinnen aus

bellevue 2021 1Beim diesjährigen Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten hat unsere Schule zum wiederholten Mal große Erfolge feiern können. Durch insgesamt fünf preisgekrönte Arbeiten zum Wettbewerbsthema „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ auf Landesebene wurde das Gymnasium Altenholz auch in diesem Jahr wieder die „landesbeste Schule“ Schleswig-Holsteins und daher von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ins Schloss Bellevue eingeladen. Dort haben Antonia Schmädicke, Jette Mokrus und Lily Stieper als Delegation unsere Schule vertreten. Doch nicht nur das: Zusätzlich zu ihrem ersten Preis auf Landesebene wurden Sie vom Bundespräsidenten für ihren Film „Olympia 1972: Terror in München - friedliche Spiele in Kiel?“ mit einem dritten Preis auf Bundesebene ausgezeichnet und können sich so über ein weiteres Preisgeld in Höhe von 750 Euro freuen. Herzlichen Glückwunsch an die strahlenden Bundespreisträgerinnen!

Bezauberndes Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert 2021Kostproben gab es bereits früher - in Form der "Musik auf den Fluren", mit der die Ensembles der Schule in der Adventszeit am Schulvormittag ihre Mitschüler überraschen.

Mit viel Abstand, Maskenpflicht und unter 2G -Bedingungen fand nun auch das diesjährige Weihnachtskonzert der Chöre und Orchester im Forum der Schule statt.  Solistische und orchestrale Werke erklangen vor dem Weihnachtsbaum  im Wechsel mit Weihnachtsliedern (gesungen von der Galerie aus) und versetzten die anwesenden Eltern in weihnachtliche Stimmung.

Vielen Dank für diesen schönen Abend an alle Mitwirkenden und natürlich an unsere Musiklehrkräfte Frau Kühn-Falk, Frau Ellendt und Herrn Niemeier!

Psychotherapeut besucht Deutschunterricht

Herz eines BoxersAls die Schülerinnen und Schüler der 8d im Drama "Das Herz eines Boxers" die Figuren des alten Mannes Leo und des Jugendlichen Jojo analysierten, bemerkten sie: Beide Figuren haben sich in diesem Drama komplett geändert. Das schlechte Selbstbild vom Anfang legt Jojo bis zum Ende ab und wird zu einem motivierten und mutigen Jungen. Leo hingegen war verbittert und eigentlich schien sein Schicksal besiegelt, als er sein Leben doch nochmal in die Hand nimmt und alles ändert. Hieraus ergaben sich bei den Schülerinnen und Schülern viele Fragen: Wann ändern sich Menschen? Wie kann ein Mensch sich ändern? Muss ein Mensch perfekt sein? Um diese Fragen aus psychologischer Sicht beantworten zu können, wurde der Psychotherapeut Paul Spychalski-Gosch aus dem ZiP Kiel eingeladen. In einer netten Runde entstand ein motiviertes Gespräch zu diesen und weiteren psychologischen Themen.