Corona Informationen

Interkultureller Garten

Interkultureller GartenAm Dienstag, 29. September, war unser Sprachprofil (Q1a) zu einem zweiten Besuch im Interkulturellen Garten in Gaarden. Nachdem die Klasse am Sozialen Tag im Juli bereits Hand angelegt hat, um Beete von Unkraut zu befreien und eine zukünftige Rasenfläche einzuebnen, gab es dieses Mal eine gemeinsame Aktion mit einem ZBBS-Sprachkurs für junge Flüchtlinge. Zusammen wurde ein Hochbeet und eine Sitzgelegenheit aus Europaletten gezimmert, die nun zum Bepflanzen und Verweilen einladen. Gefördert wurde die Aktion durch das Berliner Programm KlimaKunstSchule und das Kieler Projekt "GeheimRADsecken".
Es war ein tolles Zusammentreffen, das die Jugendlichen ähnlichen Alters mit sehr unterschiedlichen Lebenshintergründen zusammengeführt hat. Ziel war unter anderem der sprachliche Austausch und das gegenseitige Kennenlernen von jungen Menschen, die im Alltag wenige Berührungspunkte haben. Wie immer hat sich das gemeinsame miteinander Werken als Brücke zur Kommunikation bewährt.