Verstehen wollen

Verstehen wollen klein web

"VERSTEHEN WOLLEN" lautet unser Leitsatz für das Qualitätsmerkmal individuelle Förderung.

VERSTEHEN: Der Kern schulischer Arbeit besteht darin, dass Schülerinnen und Schüler in der Schule Wissen, Kenntnisse und Kompetenzen erwerben. Sie sollen den Unterrichtsstoff verstehen, in der Lage sein, das Gelernte anzuwenden, und zu begründeten Meinungen gelangen. Lernen in diesem Sinne ist immer ein individueller Prozess innerhalb einer Gemeinschaft. Um diesen Lernprozess zu ermöglichen, bietet das Gymnasium Altenholz unterschiedliche methodische und inhaltliche Zugänge zum Unterrichtsgegenstand sowie vielfältige Möglichkeiten des außerunterrichtlichen Lernens und Erlebens in der Schule.

WOLLEN: Das impliziert, dass es für einen erfolgreichen Lernprozess nötig ist, dass die Schülerinnen und Schüler dieses Lernen zunehmend eigenverantwortlich, konstruktiv, aber auch kritisch mitgehen und dabei die Unterstützung ihrer Familien erfahren.

„VERSTEHEN WOLLEN" bedeutet aber vor allem auch, dass wir füreinander Verständnis haben und dass wir uns für den einzelnen Menschen interessieren. Wertschätzendes und von respektvoller Achtung getragenes Miteinander ermöglicht es, das Individuum und seine Bedürfnisse zu erkennen, zu achten und entsprechend zu unterstützen: Schwächere fördern und Stärkere fordern ist daher das Motto der individuellen Förderung an unserer Schule. Es ist die Aufgabe der Schule, der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft möglichst gerecht zu werden, so dass alle Schülerinnen und Schüler ihren Begabungen gemäß erfolgreich lernen können.

Wir sehen es als schulische Herausforderung und unsere Verantwortung an, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund besonders zu unterstützen und ihnen mit dem schulischen Erfolg auch gesellschaftliche und soziale Chancen in Deutschland zu eröffnen. Deshalb möchten wir die interkulturelle Kompetenz der Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte weiter entwickeln.

Wertschätzung des Einzelnen ist das Fundament der individuellen Förderung. Diese ist nie fertig, sondern ein immerwährender Prozess. Deshalb arbeiten wir – neben der Weiterentwicklung des Unterrichts – kontinuierlich an diesen speziellen Feldern der individuellen Förderung:

Der Qualitätsbereich "Individuelle Förderung" wird in der Pro-AG koordiniert von Jochen Frese.